Auf den Nadeln

Schön breit und kuschelig soll er werden, aber nicht so viel Muster haben, denn der Schal muss sich auch vorm Fernseher oder in der Bahn problemlos stricken lassen. Also nur etwas rechte und linke Maschen und ganz easy going. Das muss auch mal sein!

Ich liebe Instagram

Meine liebste Social-Media-Plattform ist mit großem, großem Abstand Instagram. Dort bin ich regelmäßig mit meinem Account ‚anyusha‘ aktiv und poste vieles von mir und den Katzen. Rechts hier auf der Seite sieht man immer die letzten Bilder. Nun will ich einfach mal versuchen, auch Instagram-Fotos hier einzubinden, denn es ist so ein schnelles und spannendes Medium. Ich mag auch die neuen Instagram Stories, da sich mir Snapchat nie so richtig erschlossen hat und ich nicht noch eine App haben wollte. Die Tage werde ich Euch mal wieder ein Buch vorstellen, mal sehen, ob es mit Instagram-Fotos und -Videos funktioniert. Ich bin gespannt und teste einfach mal ein Bild mit meinen letzten selbstgestrickten Socken, die ich vorm Verschenken schnell noch fotografiert hatte.

Und auf einmal waren drei Paar Socken fertig. #sockenstricken #sockenstrickenmachtspass #sockknitting #strickenmachtglücklich

A post shared by Anja, Elmo & Tyson 🇩🇪 (@anyusha) on



Ahhh :-) Na dann kann’s ja weitergehen!
Mein Account ist für alle nicht App-Besitzer auch hier zu erreichen:
https://www.instagram.com/anyusha/

anyusha-bis bald

Merken

Lamana Nazca und stoffe.de

Seit ich nähe, also seit ziemlich genau einem Jahr, bin ich zufriedene Kundin bei stoffe.de. Ich mag die große Auswahl, die Stoffproben und die schnelle Lieferung. Und bisher war mein Blick immer nur auf das Stoffangebot und das Nähzubehör fixiert, bis mir stoffe.de diese tolle Kooperation anbot. Ja, es gibt dort auch Wolle :-)

Stoffede01

Mit Rellana, Schachenmayr, Rico und Lamana ist die Markenvielfalt nicht groß, dennoch bekommt man bei stoffe.de für die meisten Strick- und Häkelprojekte das passende Garn. Lamana hat mich in der Auswahl sofort angesprochen. Seit ich sie hier schon einmal zu einer Mütze verstrickt habe, bin ich begeistert von der Qualität und ich durfte mir die Lamana Nazca in einem tollen Dunkelblau aussuchen, die ich schon länger für eine Zopfmütze in der Auswahl hatte.

Lamana Nazca ist ein recht dickes Garn (Nadelstärke 7-8 mm) aus 40% Alpaka, 40% Schurwolle und 20% Polyamid. Es hat einen leicht seidigen Glanz und es ist minimal flauschig und fühlt sich herrlich weich an. Das Muster für die Mütze habe ich mir beim Stricken überlegt, denn ich finde, man muss immer erst sehen und fühlen, wie sich die Wolle beim Stricken verhält, um mehr oder weniger Zöpfe zu machen oder deren Größe anzupassen. Den Rand im Rippenmuster habe ich mit Nadelstärke 7 mm, den Rest der Mütze in Nadelstärke 8 mm gestrickt.

Stoffede02

Bei 60 Maschen im Anschlag passte das asymmetrische Zopfmuster über 10 Maschen perfekt, bei welchem ich die Richtung nach drei Zöpfen geändert habe. So ist eine wunderschöne, warme und weiche Mütze entstanden. Was noch sehr positiv ist: Die Wolle ist sehr anschmiegsam und kratzt kein bisschen. Mit zwei Knäuel Lamana Nazca (Lauflänge ist 50 Meter/50 Gramm) bekommt man eine lässige Mütze hin, die von toller Qualität ist und unter 10 Euro kostet. Das ist ein richtig gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Bestellen könnt ihr sie hier in 23 verschiedenen Farben und natürlich gibt es auch alle anderen Sorten von Lamana. Die nächste Stoffbestellung um etwas schöne Wolle zu ergänzen ist nicht die schlechteste Idee! Bis zum 15. März gibt es zu jeder Lamana Bestellung das Lamana-Magazin mit Strickanleitungen kostenlos dazu.

anyusha-bis bald


Die Wolle für diese Mütze wurde mir von stoffe.de zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank dafür! Es war mir eine Freude!

Re-Jeans von Pascuali

Pasculi01

Eine vegane Wolle recycelt aus alten Jeans? Baumwolle habe ich bisher so gut wie gar nicht verstrickt, daher hörte sich die Anfrage von der Firma Pascuali aus Pulheim, ob ich das Garn Re-Jeans testen möchte, gleich doppelt interessant an. Und war zugleich eine Herausforderung für mich als bekennende „Weichwollestrickerin“.

Pascuali schreibt auf der Webseite dazu: „Dieses robuste Baumwollgarn wird aus recycelten Baumwollfasern hergestellt. Die Fasern stammen von gebrauchten Jeans, die Schritt für Schritt wieder bis zur Einzelfaser aufgelöst und gereinigt werden. Nach der Reinigung werden die Fasern neu gemischt und zu einem Strickgarn versponnen. Durch den Recyclingprozess erhält das Garn eine schöne rustikale und ansprechende Strukturierung. Es erinnert an Bouretteseide.“

Die Idee, ein Garn aus Denim herzustellen, dass aus gereinigten und geschredderten Jeanshosen besteht, finde ich genial. Es trifft den Zeitgeist. Dass alte Kleidung eine zweite Chance bekommt und man Dinge wiederverwertet, das passt auch in meine Vorstellung von einem nachhaltigen Leben. Daher gibt es hier schonmal ein großes Plus.

Pasculi02

Das Garn kommt eher robust daher und hat einen recht festen Griff. Es fühlt sich wirklich genau so an wie meine Jeans, die ich gerade trage. Schön, dass das Endprodukt seine Herkunft nicht leugnen kann. So habe ich mir vorgenommen, einen Schal daraus zu stricken. Einen Schal, den ich auch im Büro tragen kann, wo normale Wolle einfach zu warm ist. Ich selbst habe mich dann etwas schwer getan mit dem Muster für den Schal und musste erst einmal einige Versuche starten, weil mir nie etwas so richtig gefiel. Das liegt an meiner Unerfahrenheit mit Baumwollgarnen und weil ich nicht abschätzen konnte, wie welches Muster wirkt.

Pasculi03

Die Re-Jeans und ich haben uns aber am Ende gefunden und ich habe einen Loop-Schal angefangen, der aus einem simplen Loch- und Perlmuster besteht. Mit Nadelstärke 4,5 Millimeter geht es recht schnell voran und die Wolle strickt sich auch überraschend leicht und gut. Ich freue mich über das Experiment, mal etwas anderes als Merino, Schurwolle oder Alpaka zu verstricken. Das Wissen, eine vegane Wolle zu verarbeiten, die aus recycelter Kleidung besteht, gibt mir ein gutes Gefühl, auch wenn ich sonst ebenfalls versuche, auf die Herkunft der Garne zu achten. Paul Pascuali steht zudem persönlich dafür, dass die Produktion seiner Garne nach sozialen und ökologischen Gesichtpunkten einwandfrei erfolgt.

Mein Fazit: Einfach mal was Neues wagen ist eine gute Idee und dieses für mich neue, nachhaltig produzierte Garn macht mir nach einigen Anfangsschwierigkeiten viel Freude und ein gutes Strickgefühl dazu! Wer also auf kuschelweich verzichten kann und dafür ein robustes, aber kühles und veganes Garn sucht mit einem zudem sehr guten Preis, ist mit Re-Jeans von Pascuali bestens bedient.


Re-Jeans von Pascuali aus recycelter Baumwolle

  • Zusammensetzung: 100% Baumwolle
  • Lauflänge: 192m/100g
  • Empfohlene Nadelstärke: 4,5 – 5 mm
  • Empfohlene Maschenprobe: 28 Reihen und 20 Maschen auf 10 x 10 cm.
  • Das Garn wird im 100g-Knäuel geliefert.
  • Garnart: 4fädiger Zwirn
  • Preis: 7,49 Euro
  • Erhältlich in 10 Farben

Die 300g Wolle „Re-Jeans“ für das Projekt wurde mir von der Firma Pascuali zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Meine Meinung ist und bleibt davon unabhängig.

Stricken für Flüchtlinge – Das Ergebnis :-)

Für die Aktion „Stand up for refugees“ haben fünf liebe Leserinnen und ich fleißig die Nadeln geschwungen und warme Sachen für Flüchtlingskinder gestrickt. Bis zu diesem Wochenende habe ich Eure Strick-Spenden gesammelt und seit gestern früh ist das Paket auf der langen Reise zu seinem Bestimmungsort.

Josefine ist so lieb, das Paket persönlich am 11.12. mit in die Schweiz zu nehmen. Das hat mir viel Zollformalitäten gespart, wie das so ist mit Paketen in Nicht-EU-Länder. Das Portogeld, welches ich bekommen habe, überweise ich natürlich auf das Konto von „Stand up for refugees“, denn dass wird dort genau so dringend benötigt wie warme Sachen. Danke dafür Maria und Andrea!

Nun aber zum Wesentlichen!
Wir waren nicht viele, aber wir haben ein großes Paket voller mit Liebe von Hand gestrickter Sachen zusammen bekommen. 34 Paar Socken in den verschiedensten Größen, 12 warme und kuschelige Schals und Tücher, 8 dicke Mützen in verschiedenen Größen und 2 Paar Stulpen. Großartig! Ich bin so stolz und freue mich riesig über dieses tolle Ergebnis. Eigentlich wollte ich alles zusammen als großen Berg fotografieren, aber ich hätte es nie mehr auseinander sortieren können, so habe ich die Fotos einzeln gemacht, so dass ihr mal sehen könnt, was wir zusammentragen konnten.

Mein herzlichster Dank geht an:
Hanne Laube, Maria Gölz, Andrea Stock, Elfriede Lohse und Barbara Christoph!

Vielen Dank, Hanne!

Vielen Dank, Hanne!

Vielen Dank, Maria!

Vielen Dank, Maria!

Vielen Dank, Andrea!

Vielen Dank, Andrea!

Vielen Dank, Elfriede!

Vielen Dank, Elfriede!

Vielen Dank, Barbara!

Vielen Dank, Barbara!

Mein bescheidener Beitrag ;-)

Mein bescheidener Beitrag

Josefine, danke vielmals für die tolle Aktion und dein großes Engagement für die Flüchtlinge. Ich hoffe, es kommt noch einiges zusammen und Eurer Aufruf trägt viele Früchte und kann wenigstens einigen der Menschen ein klein wenig helfen.

anyusha

Meine neue Wind und Wetter Mütze

Wind und Wetter Muetze

Wie ich kürzlich mal wieder am eigenen Leib feststellen durfte, sind Sturm, Starkregen plus ein wackeliger Regenschirm keine gute Kombination für den armen Schirmtragenden. Kurz gesagt: Ich wurde gründlich nass und das auch noch auf dem Weg zur Arbeit. War Tage zuvor mein Blick im örtlichen Handarbeitsgeschäft auf im Wasser schwimmende Wolle samt Mütze im Inneren eines vollen Aquariums gefallen, so hatte ich jetzt um so mehr Grund, die seltsame Dekoration näher zu erforschen. Fazit: Wolle gibt es jetzt auch wasserabweisend. So eine Mütze, die vor Regen schützt, wollte ich sehr dringend haben.

Die Lösung war einfach, denn mit 8,95 Euro und einem 100 Gramm Knäuel Schachenmayr Boston Aqua Protect konnte ich loslegen. Was die Wolle so besonders macht, musste ich erstmal in Ruhe nachlesen. Sie wird sozusagen beschichtet und das hält die Nässe draußen. Schachenmayr nennt das Ganze Bionic-Finish®Eco, da es der Natur nachempfunden ist. Sogar Wäschen bei 30 Grad übersteht dieser Schutz. Das Material selbst besteht aus 70 Prozent Polyacryl + 30 Prozent Schurwolle (superwash). 100 Gramm der Wolle haben eine Lauflänge von 103 Metern und sollen mit Nadelstärke 7-8 gestrickt werden. Meine Mütze ist freihand und ohne Anleitung mit Nadelstärke 7 entstanden. Die Form ist nicht zu eng und sogar für einen anständigen Pompom hat es noch gereicht.

Ach ja, stricken lässt Sich das Garn super und ich werde ganz sicher noch weitere Mützen daraus machen. Bald ist Weihnachten! ;-)

anyusha

Strickaktion für „Stand up for refugees“

Ostern-Babysocken

Heute möchte ich Euch gerne ein Spendenprojekt  vorstellen, welches mir sehr am Herzen liegt. Es geht auf die kalte Jahreszeit und auf Weihnachten zu. Das merkt Ihr sicher auch daran, dass es wieder zahlreiche Spenden- und Strickaktionen in den Blogs gibt. Zum Beispiel „Ein Schal fürs Leben“ von der Zeitschrift Brigitte oder die Aktion vom Smoothie-Hersteller Innocent, der wie jedes Jahr kleine Mützchen für den guten Zweck sammelt.

Etwas für den guten Zweck zu Stricken und jemanden damit glücklich zu machen, der es wirklich mehr als nötig braucht, das ist auch das Ziel der Aktion, die Josefine de Groot jetzt ins Leben gerufen hat. Josefine ist eine junge Studentin aus der Schweiz, die ehrenamtlich bei der Organisation „stand up for refugees“ mitarbeitet. Es handelt sich um eine sich selbst organisierende Gruppe von Helfern, die Kleider, Essen, Medizin und anderes sammelt und die Sachspenden direkt zur Balkanroute transportieren, um sie dort zu verteilen. Alles wird ausschließlich von Freiwilligen auf die Beine gestellt. Mehr über diese Gruppe könnt ihr auf ihrer neuen Facebookseite lesen.

Nun steht der Winter vor der Tür und es herrscht akuter Wintersockenmangel! Und die Zeit drängt!
Josefine hat mir einen Brief für Euch geschrieben, den ich gerne hier einstellen möchte mit der Bitte, uns zu unterstützen. Damit nicht jede/r von Euch ein Päckchen oder einen Maxibrief in die Schweiz schicken muss, werde ich auch gerne die Sachen bei mir in Bielefeld sammeln und dann im Paket verschicken.

Das bekommen wir doch hin und helfen, oder?
Mailt mir einfach oder kommentiert hier im Blog, wenn ihr dabei seit!

Hier Josefines Brief:

Liebe Freunde des Strickens,

Der Winter naht, die Nase läuft, die Füsse frieren.
Schon vor einigen Wochen habe ich meine selbstgestrickten Socken aus dem
Schrank geholt. Als ich erfahren habe, das es an der Balkanroute akut an warmen
Wintersocken fehlt, war mir klar: Da müssen selbstgestrickte Wollsocken hin!
Meine Idee ist es, so viele Menschen wie möglich zu erreichen, die bereit sind
ein oder zwei Paar Socken zu stricken. Diese werden an die unten genannte
Adresse geschickt und wir verfrachten sie direkt zur Balkanroute.
Wir sind „stand up for refugees“. Eine Organisation bestehend aus
Privatpersonen die ausschliesslich ehrenamtlich helfen. Wir sammeln
Sachspenden, sortieren und verpacken sie, fahren sie zur Balkanroute und
verteilen sie an die Flüchtenden.
Gebraucht werden Socken für Kinder, Männer und Frauen.
Aber nicht nur Socken geben warm. Möchte man einen Schal, eine Mütze
oder ähnliches stricken, nehmen wir diese Spenden mit einem Lächeln an,
das uns bis zu den Ohren geht!

Unsere Adressen:
Stand up for refugees C/o boutique art de street
Unionsgasse 12
2501 Biel
Schweiz

Unsere Facebook Seite: https://www.facebook.com/standupforrefugeesch/?fref=ts
Bitte schreibt die Grössen an und schickt euren Namen mit ein, damit wir uns
bei euch gebührend bedanken können!

Bei weiteren Fragen schreibt mir doch auf Facebook: Josefine de Groot
Oder per E-Mail: josefine.degroot@gmail.com

Schon mal im Voraus:
Tausend Dank für euren Einsatz!!

Cornish Tin – Woll-Post aus Cornwall

Blacker-01

Schon im September habe ich einen tollen Brief bekommen. Ein kleiner Teststrang mit 25g Wolle aus Cornwall war darin und das hatte einen ganz besonderen Grund: Blacker Yarns feiert seinen zehnten Geburtstag. Und wie feiert eine Spinnerei Geburtstag? Richtig, mit einem ganz besonderen Garn extra für diesen Ehrentag. Und das ist „Cornish Tin“, ein ganz besonderes Garn mit Wolle von den zehn beliebtesten kleinen Wollproduzenten aus der Region aus einer Mischung von Alpaca, Gotland, Jacob, Shetland, Black Welsh Mountain, Mohair und English Merino. Und vor allem wird es nur ein einziges Mal hergestellt. Also etwas ganz besonderes. Zwei verschiedene Stärken – 4-ply und DK – werden angeboten und das in fünf Farben, benannt nach örtlichen Minen und ich finde, sie haben so richtig schöne Edelsteinfarben, obwohl die dort bestimmt nicht abgebaut wurden, denke ich. Die Idee ist aber schön :-)

Blacker-02

Leider habe ich erst nach meinem Urlaub das Staunen beendet und das Stricken begonnen. In der wunderschönen Farbe Dolcoath Turquoise habe ich eine kleine Probe gestrickt und anschließend gewaschen. Was soll ich sagen? Es hat so viel Freude gemacht, das Garn in den Händen zu haben und erst nach dem Waschen ist es richtig aufgeblüht und weicher und voller geworden. Leider ist es verständlicherweise nicht ganz günstig, so dass ich es mir nicht leisten kann, ein größeres Stück daraus zu stricken. Aber für eine tolle Mütze könnte es schon reichen.

Blacker-04

Blacker-06

Happy birthday, Blacker Yarns! :-)
Alles Liebe zum Geburtstag!

anyusha

 

Hier geht’s zur Webseite von Blacker Yarns
Die Wolle für diesen Post hat mir Blacker Yarns zur Verfügung gestellt.

 

Free Pattern Friday: Abwärts! Socken

FPF-Abwaerts-Socken

Es ist mal wieder Zeit für eine tolle und kostenlose Strickanleitung und darum gibt es heute eine für einfach richtig schöne Socken. Die Abwärts! Socken habe ich Ende März auf Ingrids Blog Strickpraxis entdeckt. Dort jedoch erstmal in einer Männerversion. Ich liebe es, wenn Dinge durch ihre Schlichtheit überzeugen und das haben sie – zumindest mich – sofort. Auch die Lösung für die Ferse finde ich sehr gelungen, obwohl ich ja eigentlich nur Bumerang-Fersen stricke. Meine Freude war riesig, als Ingrid wenig später eine Version für die Damen ins Netz stellte. Sie sehen ganz wunderbar in dem dunklen Wollmeise-Pink aus. Die Vorlage für die Abwärts! Socken hatte Ingrid schon 2009 bei Ravelry entdeckt, dort wurden sie von Keredding gezeigt, aber es gab leider keine Anleitung. Weil sie ihr so gut gefielen, ist nach dem Nachstricken nun auch eine deutsche Anleitung dazu entstanden.

Wenn ihr diese Socken auch nachstricken wollt, dann versucht auf jeden Fall, ein wenig gemustertes Garn dafür zu verwenden, vielleicht sogar ein einfarbiges! Ich stricke sie gerade in einem Garn mit verschiedenen Rose- und Lachstönen und denke, das Muster würde mit anderer Wolle noch viel besser herauskommen und wirken. Ihr werdet es ja bald erfahren, wie meine geworden sind.

Anleitung
Abwärts! Socken von Ingrid Hiddessen
nach einem Entwurf von Keredding

Dank an Ingrid für die Fotos, die ich benutzen durfte!

Und plötzlich ist schon Ostern!

Wie die Zeit vergeht… Unfassbar manchmal!
Nachdem es hier im Blog eine Weile ruhig war, bin ich jetzt aber gerade rechtzeitig wieder da, um Euch „Frohe Ostern!“ zu wünschen. Ein paar entspannte und freie Tage hatte ich jetzt, wirklich herrlich. Und es hat sehr gut getan nach all dem Stress im Job der war und der, der jetzt aktuell noch ansteht. So startet man doch mit neuer Kraft in die kommende Woche.

Ganz untätig war ich aber in der letzen Zeit nicht und so sind ein paar kleine Dinge entstanden, die ich jetzt einfach mal in einer kleinen „Bilderflut“ hier einstelle.

Ostern-Babysocken
Zuerst ein paar recht winzige Babysocken aus einem Wollrest in Größe 20/21. Eine Kollegin von mir bekommt bald ein Baby und dafür habe ich die Socken gestrickt und auch noch eine Babypumphose (Anleitung von Lybstes) sowie ein Utensilo für Spucktücher genäht, die sie sich gewünscht hat.

Ostern-Utensilo

Ostern-Babyhose

Zum Verschenken kamen dann noch ein Catnip-Fisch für meine ehemalige Streunerkatze Lilli und Hasenpost-Osterhasen (Anleitung) mit Tasche für je ein kleines Geldgeschenk für Nichte, Neffen und die Schwester vom Mann dazu.

Ostern-Fisch

Ostern-Taschenhasen

Ich habe auch noch zwei weitere Leseknochen und eine Tasche für mein Strickzeug (Anleitung) für unterwegs genäht.

Ostern-Stricktasche

Das war’s erstmal mit den neuen Kleinigkeiten…
Ich wünsche Euch noch schöne und erholsame Ostertage und viel, viel Sonnenschein!

anyusha-bis bald