Allgemein, Stricken und Co.

Ich liebe Instagram

Meine liebste Social-Media-Plattform ist mit großem, großem Abstand Instagram. Dort bin ich regelmäßig mit meinem Account ‚anyusha‘ aktiv und poste vieles von mir und den Katzen. Rechts hier auf der Seite sieht man immer die letzten Bilder. Nun will ich einfach mal versuchen, auch Instagram-Fotos hier einzubinden, denn es ist so ein schnelles und spannendes Medium. Ich mag auch die neuen Instagram Stories, da sich mir Snapchat nie so richtig erschlossen hat und ich nicht noch eine App haben wollte. Die Tage werde ich Euch mal wieder ein Buch vorstellen, mal sehen, ob es mit Instagram-Fotos und -Videos funktioniert. Ich bin gespannt und teste einfach mal ein Bild mit meinen letzten selbstgestrickten Socken, die ich vorm Verschenken schnell noch fotografiert hatte.



Ahhh :-) Na dann kann’s ja weitergehen!
Mein Account ist für alle nicht App-Besitzer auch hier zu erreichen:
https://www.instagram.com/anyusha/

anyusha-bis bald

Merken

Advertisements
Stricken und Co.

Stricken für Flüchtlinge – Das Ergebnis :-)

Für die Aktion „Stand up for refugees“ haben fünf liebe Leserinnen und ich fleißig die Nadeln geschwungen und warme Sachen für Flüchtlingskinder gestrickt. Bis zu diesem Wochenende habe ich Eure Strick-Spenden gesammelt und seit gestern früh ist das Paket auf der langen Reise zu seinem Bestimmungsort.

Josefine ist so lieb, das Paket persönlich am 11.12. mit in die Schweiz zu nehmen. Das hat mir viel Zollformalitäten gespart, wie das so ist mit Paketen in Nicht-EU-Länder. Das Portogeld, welches ich bekommen habe, überweise ich natürlich auf das Konto von „Stand up for refugees“, denn dass wird dort genau so dringend benötigt wie warme Sachen. Danke dafür Maria und Andrea!

Nun aber zum Wesentlichen!
Wir waren nicht viele, aber wir haben ein großes Paket voller mit Liebe von Hand gestrickter Sachen zusammen bekommen. 34 Paar Socken in den verschiedensten Größen, 12 warme und kuschelige Schals und Tücher, 8 dicke Mützen in verschiedenen Größen und 2 Paar Stulpen. Großartig! Ich bin so stolz und freue mich riesig über dieses tolle Ergebnis. Eigentlich wollte ich alles zusammen als großen Berg fotografieren, aber ich hätte es nie mehr auseinander sortieren können, so habe ich die Fotos einzeln gemacht, so dass ihr mal sehen könnt, was wir zusammentragen konnten.

Mein herzlichster Dank geht an:
Hanne Laube, Maria Gölz, Andrea Stock, Elfriede Lohse und Barbara Christoph!

Vielen Dank, Hanne!
Vielen Dank, Hanne!
Vielen Dank, Maria!
Vielen Dank, Maria!
Vielen Dank, Andrea!
Vielen Dank, Andrea!
Vielen Dank, Elfriede!
Vielen Dank, Elfriede!
Vielen Dank, Barbara!
Vielen Dank, Barbara!
Mein bescheidener Beitrag ;-)
Mein bescheidener Beitrag

Josefine, danke vielmals für die tolle Aktion und dein großes Engagement für die Flüchtlinge. Ich hoffe, es kommt noch einiges zusammen und Eurer Aufruf trägt viele Früchte und kann wenigstens einigen der Menschen ein klein wenig helfen.

anyusha

Stricken und Co.

Strickaktion für „Stand up for refugees“

Ostern-Babysocken

Heute möchte ich Euch gerne ein Spendenprojekt  vorstellen, welches mir sehr am Herzen liegt. Es geht auf die kalte Jahreszeit und auf Weihnachten zu. Das merkt Ihr sicher auch daran, dass es wieder zahlreiche Spenden- und Strickaktionen in den Blogs gibt. Zum Beispiel „Ein Schal fürs Leben“ von der Zeitschrift Brigitte oder die Aktion vom Smoothie-Hersteller Innocent, der wie jedes Jahr kleine Mützchen für den guten Zweck sammelt.

Etwas für den guten Zweck zu Stricken und jemanden damit glücklich zu machen, der es wirklich mehr als nötig braucht, das ist auch das Ziel der Aktion, die Josefine de Groot jetzt ins Leben gerufen hat. Josefine ist eine junge Studentin aus der Schweiz, die ehrenamtlich bei der Organisation „stand up for refugees“ mitarbeitet. Es handelt sich um eine sich selbst organisierende Gruppe von Helfern, die Kleider, Essen, Medizin und anderes sammelt und die Sachspenden direkt zur Balkanroute transportieren, um sie dort zu verteilen. Alles wird ausschließlich von Freiwilligen auf die Beine gestellt. Mehr über diese Gruppe könnt ihr auf ihrer neuen Facebookseite lesen.

Nun steht der Winter vor der Tür und es herrscht akuter Wintersockenmangel! Und die Zeit drängt!
Josefine hat mir einen Brief für Euch geschrieben, den ich gerne hier einstellen möchte mit der Bitte, uns zu unterstützen. Damit nicht jede/r von Euch ein Päckchen oder einen Maxibrief in die Schweiz schicken muss, werde ich auch gerne die Sachen bei mir in Bielefeld sammeln und dann im Paket verschicken.

Das bekommen wir doch hin und helfen, oder?
Mailt mir einfach oder kommentiert hier im Blog, wenn ihr dabei seit!

Hier Josefines Brief:

Liebe Freunde des Strickens,

Der Winter naht, die Nase läuft, die Füsse frieren.
Schon vor einigen Wochen habe ich meine selbstgestrickten Socken aus dem
Schrank geholt. Als ich erfahren habe, das es an der Balkanroute akut an warmen
Wintersocken fehlt, war mir klar: Da müssen selbstgestrickte Wollsocken hin!
Meine Idee ist es, so viele Menschen wie möglich zu erreichen, die bereit sind
ein oder zwei Paar Socken zu stricken. Diese werden an die unten genannte
Adresse geschickt und wir verfrachten sie direkt zur Balkanroute.
Wir sind „stand up for refugees“. Eine Organisation bestehend aus
Privatpersonen die ausschliesslich ehrenamtlich helfen. Wir sammeln
Sachspenden, sortieren und verpacken sie, fahren sie zur Balkanroute und
verteilen sie an die Flüchtenden.
Gebraucht werden Socken für Kinder, Männer und Frauen.
Aber nicht nur Socken geben warm. Möchte man einen Schal, eine Mütze
oder ähnliches stricken, nehmen wir diese Spenden mit einem Lächeln an,
das uns bis zu den Ohren geht!

Unsere Adressen:
Stand up for refugees C/o boutique art de street
Unionsgasse 12
2501 Biel
Schweiz

Unsere Facebook Seite: https://www.facebook.com/standupforrefugeesch/?fref=ts
Bitte schreibt die Grössen an und schickt euren Namen mit ein, damit wir uns
bei euch gebührend bedanken können!

Bei weiteren Fragen schreibt mir doch auf Facebook: Josefine de Groot
Oder per E-Mail: josefine.degroot@gmail.com

Schon mal im Voraus:
Tausend Dank für euren Einsatz!!

Allgemein

Free Pattern Friday: Abwärts! Socken

FPF-Abwaerts-Socken

Es ist mal wieder Zeit für eine tolle und kostenlose Strickanleitung und darum gibt es heute eine für einfach richtig schöne Socken. Die Abwärts! Socken habe ich Ende März auf Ingrids Blog Strickpraxis entdeckt. Dort jedoch erstmal in einer Männerversion. Ich liebe es, wenn Dinge durch ihre Schlichtheit überzeugen und das haben sie – zumindest mich – sofort. Auch die Lösung für die Ferse finde ich sehr gelungen, obwohl ich ja eigentlich nur Bumerang-Fersen stricke. Meine Freude war riesig, als Ingrid wenig später eine Version für die Damen ins Netz stellte. Sie sehen ganz wunderbar in dem dunklen Wollmeise-Pink aus. Die Vorlage für die Abwärts! Socken hatte Ingrid schon 2009 bei Ravelry entdeckt, dort wurden sie von Keredding gezeigt, aber es gab leider keine Anleitung. Weil sie ihr so gut gefielen, ist nach dem Nachstricken nun auch eine deutsche Anleitung dazu entstanden.

Wenn ihr diese Socken auch nachstricken wollt, dann versucht auf jeden Fall, ein wenig gemustertes Garn dafür zu verwenden, vielleicht sogar ein einfarbiges! Ich stricke sie gerade in einem Garn mit verschiedenen Rose- und Lachstönen und denke, das Muster würde mit anderer Wolle noch viel besser herauskommen und wirken. Ihr werdet es ja bald erfahren, wie meine geworden sind.

Anleitung
Abwärts! Socken von Ingrid Hiddessen
nach einem Entwurf von Keredding

Dank an Ingrid für die Fotos, die ich benutzen durfte!

Allgemein

dies & das am Donnerstag | 05

Plötzlich ist schon wieder Donnerstag und diese Woche gab es sogar schon echte Frühlingsgefühle. Lausig kalt am Morgen, aber mit schön viel Sonne am Tag. Zumindest bis heute. Leider rief die Arbeit die ganze schöne Zeit über und Sonne genießen wird auf eines der nächsten Wochenenden verschoben. Ich hoffe ja auf noch viele schöne, warme Tage in der nächsten Zeit :-) Streifensocken Auf viele schöne Strick- und Nähtage hoffe ich natürlich auch. Die Streifensocken für den Mann sind fertig. Auch das Tuch „Sandbank“ habe ich vor ein paar Abenden angeschlagen. Mit dem Magic Cast On klappte es ganz gut, zwei kleine Macken habe ich darin, warum auch immer (vermutlich den Faden falschrum um die Nadel gewickelt), aber ich war dann zu faul, es nochmal zu beginnen bei 140 Maschen auf jeder Nadel. Nach einigen Reihen fällt es sowieso kaum noch auf. Wenn das Tuch fertig ist, wird man das sicher nicht mehr sehen können, es sei denn, man sucht gezielt danach. Ich stricke es mit Nadelstärke 3,5 Millimeter, also mit dickeren Nadeln als angegeben. Da ich eher fester stricke, ist das Ergebnis für meine Begriffe perfekt. Ich bin übrigens ganz begeistert von der Wollmeise Lace! Was für ein tolles Garn! Ich habe ja schon einige Versuche mit anderen Lacegarnen gemacht, aber keines hat sich bisher so schön verstricken lassen. Die Wollmeise ist oder wirkt zumindest etwas dicker als die anderen Garne und das Maschenbild wird dadurch sehr, sehr gleichmäßig und schön. Ich finde ja den Featherweight Cardigan toll und ich denke, Wollmeise Lace ist dafür genau das richtige Garn. Mit FairAlpaka Lace und Drops Lace habe ich ihn schon mal angeschlagen, aber wieder geribbelt, weil das Maschenbild nicht so schön war. Wahrscheinlich wird das erst nach dem Waschen und Spannen schön, das Stricken fand ich auf jeden Fall nicht so befriedigend. Auf das Tuch bin ich sehr gespannt, da es asymmetrisch gestrickt wird und ich die Form sehr mag. Für ein Foto reichen die paar Reihen leider noch nicht. Man sieht nicht viel außer langen Stricknadeln und vielen bunten Maschenmarkierern. Das kommt also später mal. Leseknochen Genäht habe ich auch wieder ein bisschen. Inzwischen stapeln sich die Leseknochen bei mir, denn die Zahl der Fans im Familien- und Bekanntenkreis wächst weiter :-) Ein paar liegen noch bei mir rum, einige sind schon ausgezogen. Zum Lesen benutzt die natürlich niemand, sondern als Nackenkissen, welches einfach nur saubequem ist, ob im Bett, auf dem Sofa oder auf Reisen. Ansonsten habe ich ein paar Kissenbezüge mit einfachem Hotelverschluss gemacht und als nächstes auf der Liste stehen endlich mal vernünftige Vorhänge für meine Schlafzimmergaube und auch noch eine kleine Babyhose, wenn ich mich denn mal an Jersey herantraue. Und wenn das dann klappt, dann möchte ich einen Sommerrock für mich nähen. Und zwar dieser hier.

anyusha

Allgemein, Stricken und Co.

dies & das am Mittwoch | 03

Es ist noch gar nicht so lange her, als ich – ich weiß nicht mehr wo – etwas über einen unglücklichen Unfall mit einer Stricknadel auf dem heimischen Sofa gelesen habe, die im Allerwertesten der Besitzerin gelandet war. Ein klein bisschen schmunzeln musste ich ja doch. Ja, ja, die liebe Schadenfreude… Die ist mir gestern aber vergangen. Denn das tut verdammt weh. Ich habe mich zwar nicht mit Schwung hineingesetzt, mir aber durchaus schwungvoll eine nette, hölzerne 2,5 Millimeter Knit Pro Nadelspitze genau zwischen den rechten Zeige- und Mittelfinger gepiektst. Aua! Man sollte das Strickzeug auch nicht einfach so in riesige Taschen werfen und dann hektisch und ohne hinzusehen irgendwas darin suchen. Merke: Besser Nadelspitzen in Wollknäuel versenken, sie pieksen durch Plastiktüten! Vor mehr 30 Jahren habe ich das schon mal mit einer benutzen Tuschefeder probiert, der schwarze Punkt ist noch heute in meiner Fingerkuppe ;-)

gundel02

Aber es gibt ja auch etwas Schönes zu berichten, denn endlich(!) sind meine Gundel-Socken fertig und ich liebe sie. Das ist eins der schönsten Muster überhaupt, finde ich. Neue Socken habe ich auch schon wieder auf den Nadeln. Dieses Mal für den Mann, der blaue Ringelsocken im Rippenmuster bekommt. Das erste Mal verstricke ich Sockenwolle mit Baumwollanteil und bin gespannt, wie sie sich am Fuß verhalten wird. Verstricken lässt sie sich toll und gleichmäßig. Und schnell dazu! Die Prognosen sind gut, er kann seine Socken wohl schon diesen Sommer tragen. (*Scherz*)

Socken-Stefan2

Wenn es draußen Bindfäden regnet, wie es das im Moment tut, dann komme ich immer auf ganz viele neue Ideen, was ich alles Schönes stricken könnte. Mit nur zwei WIPs, eins davon die Socken, bin ich irgendwie weder glücklich noch ausgelastet. Ich brauche Abwechslung beim Stricken. Je nach Tagesform hätte ich gerne wahlweise großes, kleines, buntes, dunkles, anspruchsloses, schnelles oder gar komplizertes Gestrick mit dickem oder eher dünnem Garn. Also eine gewisse Auswahl im Strickkörbchen. Habe ich aber nicht im Moment. Daher schleiche ich seit Tagen um meine ungewickelten 300 Gramm Wollmeise Lace in einem wunderbar dunkelbunten Dunkelgrau mit Lilastich (die Farbe nennt sich grand-mère, siehe hier) und überlege und überlege. Also auch, wie ich 300 Gramm wickeln soll und was mein kleiner Wollwickler dazu sagt. Aber eigentlich eher um eine passende Anleitung – so ein endloses Mammutprojekt – zu finden. Nun habe ich eine bei Ravelry gekauft. Und zwar möchte ich ein Tuch stricken namens Sandbank von Lea Viktoria. Ist es nicht toll? Die Form und die Größe gefallen mir sehr. Weniger gefallen mir die geschätzen Trilliaden von zu strickenden Maschen, aber da muss ich wohl durch!

Sandbank © Lea Viktoria
Foto © Lea Viktoria

Ach, Ideen habe ich viel zu viele für die wenige Zeit, die einem so bleibt am Tag. Darin kann man sich übrigens auch prima verstricken. Aber das kennt Ihr ja sicher! ;-)
Dann mal ab an die Nadeln!

anyusha-bis bald

Free Pattern Friday

Free Pattern Friday

FPF-Laguna-Socks

Auf der Suche nach einem schönem Muster für die Socken aus der petrolfarbenen Wolle von Anja’s Farbtopf bin ich bei Ravelry auf ein wunderschönes, schlichtes aber wirkungsvolles Muster gestoßen. Das wollte ich Euch am Free Pattern Friday nicht vorendhalten. Es ist das Muster „La Laguna“ von Ingrid Hiddessen. Sie sind Toe-up gestrickt, aber den Musterstreifen kann man natürlich auch bei herkömmlich gestrickten Socken nutzen und sich natürlich auch seine Wunschferse aussuchen. Ingrid Hiddessen schreibt, dass sich das Muster ganz besonders für selbstgeponnenes oder handgefärbtes Garn anbietet. Ich finde es auf jeden Fall richtig gut und freue mich schon auf’s Stricken!

Anleitung
La Laguna | Ingrid Hiddessen
Fotos © Ingrid Hiddessen

Free Pattern Friday, Stricken und Co.

Free Pattern Friday: Socken vom Zauberschaf

Free Pattern Friday Socken Zauberschaf

Heute steht beim Free Pattern Friday alles im Zeichen von Socken. Jetzt, wo es so langsam aber sicher auf den Herbst zugeht, ist die geliebte Barfußzeit endgültig vorbei und so manchen Abend auf dem Sofa stricke ich nicht nur an neuen, warmen Socken – nein, ich trage sogar schon wieder welche.

Auf der Suche nach schönen und kostenlosen Strickanleitungen bin ich auf der Ravelry-Seite vom Zauberschaf gelandet. Dahinter steckt Julia Kupferfeder, die ganz tolle Socken-Anleitungen entworfen hat und diese frei zur Verfügung stellt. Neun Anleitungen sind es mittlerweile geworden, einige mit mystischen Namen wie Drachenschwingen, Drachenaugen und Drachenkrallen. Alle haben aber eins gemeinsam: Sie sind schön und das ein oder andere Paar sollte unbedingt nachgestrickt werden. Also ran an die Nadeln und viel Spaß!

Alle Fotos hat Julia für den Free Pattern Friday zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Hier sind die Anleitungen und mehr:

Stricken und Co.

Socken für mich

Regenbogensocken02

Tolle Farben so im Detail, oder? Leider sind die Socken aus der wunderschönen Sockenwolle von Wollrad (Dawanda-Shop) nicht ganz so toll geworden, was nicht an den Regenbogenfarben liegt, sondern an dem so verschiedenen Verlauf bei den beiden Socken. Sie sehen sich eher wenig ähnlich. Und das, wo ich doch so gerne genau gleiche Socken und Verläufe mag. Wie kann denn sowas passieren? Gestrickt habe ich ein einfaches, breites Rippenmuster. Ein paar Mal habe ich nun sehr farbenfrohes Garn verstrickt, muss aber feststellen, dass ich doch lieber uni oder Ton-in-Ton Garne verstricken mag.

Regenbogensocken01

Ein weiteres Paar Socken ist auch noch fertig geworden, und zwar Sneaker-Socken aus Lana Grossa Meilenweit. Die Kombination aus Grau und Türkis hat mir auf dem Knäuel sehr gut gefallen, leider waren aber die Farbwechsel sehr kurz und unruhig, so dass das Muster nicht so toll geworden ist. Streifiger hätte ich es schöner gefunden. Aber egal, sie machen beide warme Füße und vor allem sind mal wieder zwei Knäuel aus dem großen Vorrat verbraucht ;-)

Sneakersocke01

Stricken und Co.

Hermione’s Everyday Socks

Hermione's Everyday Socks Hermione's Everyday Socks

Ein paar simple Socken sind fertig. Das Garn war ewig in meiner Kiste und ich habe keinen blassen Schimmer, woher es kommt, denn nach dem Wickeln war mal wieder keine Banderole mehr dabei. Egal. Die Farben sind etwas schräg, aber ich mag sie trotzdem!

Kostenlose Anleitung:
Hermione’s Everyday Socks
by Erica Lueder