Stricken und Co.

Wollmeisen in Bielefeld gelandet

So langsam wird es Zeit für den Frühling. Draußen ist es zwar noch trübe und grau, dafür tut sich etwas in meinem Bielefelder Lieblingswollshop knit&purl. Die Frühlingsgarne haben Einzug gehalten und mit ihnen eine kleine Sensation: Die Wollmeise hat ihren Weg zu uns in die Stadt gefunden.

K&P_01

Nur wenige Händler in Deutschland haben Rohrspatz & Wollmeise im Programm, einer davon ist ab sofort knit&purl in der Bielefelder Altstadt, quasi direkt gegenüber vom Leineweber-Brunnen. „Noch sind nicht alle Farben eingetroffen, wir räumen noch ein“, erzählt Birgit Fuchs, die Inhaberin von knit&purl. Mit einer kleinen Auswahl aus den unzähligen Wollmeise-Farben in den Qualitäten Pure und Lace möchte sie nun schauen, wie sich die Wolle im Sortiment ihres wunderschönen Ladens macht.

K&P_05

Die Besuche dort sind immer etwas Besonderes, es ist sehr einladend und gemütlich. Schon beim Betreten des großzügigen Verkaufsraums merkt man, dieser Laden hat eine ganz spezielle Atmosphäre und strahlt Ruhe und Wärme aus. Und es fällt auf: Keine übervoll gepackten Regale mit Wolle der üblichen Hersteller, sondern von Birgit Fuchs ausgewählte Garne, die ihrem Konzept von nachhaltiger und natürlicher Produktion folgen, oft handgefärbt, aber dennoch bezahlbar. Modische Garne mit dem gewissen Etwas und einer entsprechenden Qualität, wie auch ansprechende Einsteiger-Garne zu günstigen Preisen.

K&P_03

Einiges an Überzeugungsarbeit braucht es schon, denn nicht jeder Kunde ist sofort bereit, für ein hochwertiges Garn auch mehr zu bezahlen, erzählt Birgit Fuchs. Nach nunmehr einigen Jahrzehnten des Strickens kann ich für meinen Teil aber nur zustimmen. Nichts ist schlimmer, als unzählige Stunden an einem Teil zu arbeiten, das nach drei Mal tragen und einer Wäsche reif für die Kleidertonne ist. Ich überlege mir inzwischen sehr gut, was ich machen möchte und suche mit Bedacht ein passendes Garn dazu, an dem ich lange Freude habe. Was mich dann auch direkt in den Laden zum neuen Wollmeise-Angebot führte, nachdem mich der Newsletter von knit&purl mit den tollen Neuigkeiten erreicht hatte.

K&P_02

Neben dem neuen Wollmeise Garn gibt es aber natürlich auch noch viele andere Marken, die mir dort sehr gefallen. Geilsk ist eine davon. Tolle Qualität und tolle Farben! Ihr ganzes Wollangebot hat Birgit Fuchs auf ihrer Webseite gelistet. Dort erfahrt ihr auch über aktuelle Termine wie den anstehenden „Look&Tell“ in der kommenden Woche oder über Neues im Shop. Ein paar Entwürfe von Birgit Fuchs könnt ihr ab sofort auch bei ravelry bewundern. Und bei Fragen zu Wolle und Projektideen, zu Anleitungen oder jeglichen anderen Strickfragen gibt es auch immer eine kompetente Beratung vor Ort.

K&P_06

Wie ihr euch sicherlich denken könnt, mit leeren Händen bin ich nicht nach Hause gegangen. Mein Geburtstagsgeld habe ich gut angelegt und wenn alles fertig ist, was ich gerade so auf meinen Stricknadeln habe (mein Vorsatz für 2016), dann geht es los mit einem neuen Pullover. Dazu aber ein anderes Mal mehr :-)

anyusha-bis bald

Und falls ihr mal in Bielefeld seit, hier der Kontakt. Schaut mal rein!

knit&purl
Wolle am Leineweber
Altstädter Kirchplatz 3
33602 Bielefeld

Advertisements
Stricken und Co.

Woll-Post aus Cornwall: Blacker Westcountry Tweed

Die liebe Sina von Blacker Yarns aus dem fernen Cornwall hatte es mit ihrer Anfrage, ob ich das neue Garn „Westcountry Tweed“ testen möchte, nicht wirklich schwer bei mir. Nicht nur, dass ich noch nie Tweed-Garn verstrickt habe und natürlich neugierig darauf bin – es gab auch noch einen entscheidenen Satz im Mail, wo ich nie hätte ablehnen können: „Die Besonderheit an dieser Wolle ist, dass die Faser in unserer Spinnerei in Cornwall gesponnen wurde und die Wolle von Schafen stammt, die weniger als 100 Meilen entfernt von unserer Firma auf Wiesen grasen. Das ist eine Tatsache auf die wir wirklich stolz sind!“

Mein Interesse an nachhaltiger Wolle ist groß, wie vielleicht die ein oder andere von Euch weiß. Zusammen mit Madame Flamusse habe ich ein Blog „Naturwolle – Stricken mit guten Gewissen!“ ins Leben gerufen, wo wir zusammentragen, was wir über das Thema „Öko-Wolle“ finden können. Aber zurück zu Blacker Yarns. Schafe aus der Region, lokale Spinnerei, also alles im eigenen Land hergestellt, das ist genau, was ich zukünftig bei der Wahl meiner Wolle in den Vordergrund stellen möchte. Und so ist auch die Philosophie von Blacker Yarns: „We believe in buying and making local“

BLACKER-03

Ab dem 14. November wird Westcountry Tweed im Blacker Yarn Shop erhältlich sein, ein limitiertes Garn aus einer Mischung von zwei Wollsorten aus den Mendip Hills und Devon. Vier Farben wird es geben, und zwar Undyed Grey, Dyed Blue, Purple und Olive. Ich habe mich spontan für Purple entschieden und liebe diese Farbe, genau die richtige Wahl, obwohl die Farbtöne alle sehr schön sind. Das ist kein Zufall, denn die Farben sind sehr bewusst gewählt, stehen sie doch für die Besonderheiten der Landschaft von Englands Süd-Westen: Moore, Klippen und das Meer.

BLACKER-04

Wie alle Blacker Garne, hinter denen übrigens die The Natural Fibre Company steht, ist auch dieses Garn aus Wolle von Schafen gesponnen, die nach strengsten britischen Standards gehalten werden. Die Rohwolle für Blackers Garne kommt aus dem gesamten Land sowie von den Falkland Inseln. Verarbeitet wird überwiegend Schurwolle, aber auch Alpaka und Mohair. Die Mischung der Wolle für die Westcountry Tweed halte ich für sehr gelungen. Im Stillen hatte ich eine etwas gröbere und vor allem kratzigere Wolle erwartet, aber bekommen habe ich ein feines, geheathertes Garn, bei dem man die Naturwolle durchaus spüren kann, aber auf sehr angenehme Weise und keinesfalls zu kratzig.

Ich denke, nach einer kleinen Maschenprobe werden die schönen Knäuel zu einer warmen Mütze für mich. Ich freue mich schon auf das Verstricken und werde natürlich auch davon berichten.

anyusha-bis bald