Es geht los…

Das gestern erstandene Saatgut musste nicht lange in den Tütchen ausharren. Heute nach der Arbeit habe ich die erste Anzuchtbox bepflanzt. Naja, vielmehr Saatgut in der Erde versenkt. Tomaten, Paprika und ein paar Blumen wie Schmuckkörbchen und Rosenkleid können nun in Ruhe keimen. Mal sehen, was daraus wird und vor allem, ob wir auch leckeres Bio-Gemüse bekommen. Dank der Hilfe von Elmo wird das sicher prima klappen.

20130313-190731.jpg

Advertisements

Wieder Wochenende

Es ist eine Woche um. Und wieder endlich Samstag. Von wunderbar sonnigen 16 Grad ist leider nichts geblieben, es ist nass, grau und kalt. Und es wird noch schlimmer. Schnee ist für morgen angesagt und Temperaturen bis minus 11 Grad. Was für ein Wetterwechsel.

Den Balkon habe ich wieder winterfest gemacht und die Pflanzen verpackt. Ich hoffe, sie überleben das. Da wir draußen nun Zwangspause haben, werden wir heute mal irgendwas mit Holz machen. Der Mann noch etwas für den Katzenbalkon und ich würde gerne kleine Holzkisten für Kräuter bauen. So ähnlich wie die Kisten von Mandarinen, die man manchmal im Winter bekommt. Mal sehen, was daraus wird ;-)

20130309-081336.jpg

Endlich Sonne!

Ich hatte vergessen, wie es ist, von Sonnenstrahlen geweckt zu werden. Und ich muss sagen, es ist ganz wunderbar. Den Tag habe ich mit Kaffee und Einkäufe planen begonnen und gleich machen wir uns auf den Weg zum Biohofladen.
Aber noch genieße ich die Sonne auf dem Sofa, stricke dabei ein paar Runden am neuen Pullover und sehe den Katern zu, wie sie sich in der Sonne räkeln.
Was für ein schöner Start in das Wochenende.

20130302-110005.jpg

Strickurlaub

Natürlich hatte ich keinen Strickurlaub, sondern einfach meine jährliche Februar-Woche frei. Das mache ich seit bestimmt 20 Jahren. Immer die Woche um oder nach meinem Geburtstag. Das Wetter war mau. Kalt und Schnee, nichts für Frühlingsgefühle. Aber eben für ein paar vollendete Strickprojekte.

20130224-183454.jpg

20130224-183504.jpg

20130224-183516.jpg

Letzteres ist allerdings was Neues: Ein Pullover auf der Rundnadel.

Haarige Wärmflasche

Foto

Darf ich vorstellen: Das ist Tyson am Sonntagmorgen in meinem Bett. Tyson ist ein Kontaktschläfer, so stand es im Katzenbuch. Immer auf der Suche nach einem Bein oder beiden, an die man sich mit seinem ganzen Gewicht drücken kann. Hauptsache Kontakt, was ihm immer gefällt, dem angedockten Menschen aber oftmals weniger. Verkrampfte Schlafstellungen, halb aus dem Bett hängend, an die Seite oder das Kopfende abgedrängt, so manchen Morgen wache ich ein wenig unentspannt auf. Und die Herren Kater liegen bequem schlummernd auf 1,40 Metern Bett.
Kater Nummer Zwei, Elmo, ist im Gegensatz zu Tyson überhaupt kein Kuschelkater. Schmusen ist ihm so gar nicht geheuer. Streicheln geht immer nur ganz kurz, dann geht er wieder weg, notfalls einen halben Meter weiter. Dabei hat er als Britisch-Kurzhaar-Kater ein ganz wunderbares, seidenweiches, schokobraunes Fell, welches man stundenlang kuscheln könnte, wenn man denn dürfte. Ich hoffe ja, er überlegt sich das noch anders. Noch ist er eher im Rackeralter mit seinen fast 2 Jahren. Und in Menschenjahre umgerechnet, keine Ahnung, ist er vielleicht so 18 oder 20 Jahre alt? Ich glaube, in dem Alter ist Kuscheln einfach nicht angesagt ;-)

Frühling, bitte kommen!

So ein kleiner Frühlingsvorbote in der Wohnung hat was. Eine Blume, ein paar Strahlen Sonne und schon sieht die Welt anders aus.

Foto

Leider kündigt sich gerade der nächste Schneefall an. Nur für eine Nacht, denn morgen wird es wesentlich wärmer. Mitte Februar ist es noch etwas früh für den Frühling, aber ganz langsam reicht es mit kalt und grau und ungemütlich. Mir zumindest.