Mission Anti-Motte mit Perla Natura

Ich muss erstmal etwas ausholen. Wird also länger ;-)
Schon in einigen Blogs habe ich Posts über Kleidermotten gelesen und mir sich auch schon mal die Produkte von Perla Natura aufgefallen. Aber mehr auch nicht, denn wo keine Motten, da auch kein Bedarf. Die ein oder andere Motte flog durchs Zimmer, angelockt durch Licht, gejagt von den Katzen. Irgendwann habe ich eine Mottenfalle besorgt, weil immer noch dann und wann eine rumflatterte und damit habe ich dann einige weitere um ihr Leben gebracht.

Nichts ahnend, dass Brüder und Schwester der Opfer sich sicher schon da und dort in schummerigen Ecken eifrig um die Familienplanung kümmerten. Taten sie aber. Eine Mottenplage hatten wir nie, aber es schwirrte immer mal eine herum. Irgendwann hat es mich dann aber doch gesorgt. Weniger um die Wollvorräte, denn die waren immer in Zipperbeuteln, aber man besitzt ja auch noch Kleidung, Decken, Schuhe und so. Und als der Lieblingsmensch seine alte Hausjacke aus Wolltweed aus der Übersommerungskiste nahm, waren dort üble Löcher drin… Mehr als ärgerlich. Was wir konnten, wurde schon mal entsorgt, alles gereinigt und kontrolliert.

Motten fliegen nicht mehr umher, die Fallen bleiben im Moment leer. Vielleicht sind sie vernichtet, vielleicht auch nicht. Denn Motten schlüpfen bei sinkenden Temperaturen nicht. Ihre Eier aber überleben problemlos zwei Jahre. Wenig schöne Aussichten, wenn man sich das mal vorstellt. Wohlmöglich muss dann im nächsten Sommer eine weitere Jacke daran glauben. Oder doch meine Wolle. Und vor allem ist mir beim Aufräumen eine lebende Mottenlarve begegnet, echt unschön!

Also höchste Zeit, etwas zu tun. Leider steht man recht ratlos in der Gegend. Lavendelsäckchen, Klebefallen, alles luftdicht verpacken, gut schließende Schränke, das fällt einem sofart ein. Es mangelt bei uns vor allem an den Schränken. Unsere Kleidung befindet sich zwar zum Teil in welchen, ein Großteil hängt aber auch auf Garderobenstangen frei im Raum. Da hilft so ein Lavendelsack oder Zedernholzanhänger nur bedingt und probiert habe ich das schon. Und gar nicht ins Haus kommt mir Chemie, denn die beiden Mietzekater und wir stehen da ganz und gar nicht drauf. Nach einem ganz netten Kontakt und kompetenten Antworten auf meine Fragen habe ich von der Firma Perla Natura freundlicherweise eine Reihe von biologischen Produkten bekommen, die vorrangig erstmal zur Vor- und Nachsorge bei Mottenbefall dienen.

Perla Natura 01

Optisch schon mal sehr gelungen, finde ich. Okay, das ist nicht das Ausschlaggebende, schon klar. Neben einer Klebefalle in einer faltbaren Schrankbox habe ich zwei Duftschachteln für den Schrank bekommen, eine mit Lavendelblüten, die andere mit Zedernholzspänen. Beide riechen sehr gut. Für mich, hoffentlich weniger für Motten. Dazu gab es ein Spray zur Möbelpflege für Holz und ein Textilschutzspray mit Neemöl. Das Textilschutzspray interessiert mich hierbei ganz besonders. es erscheint mir auch sinnig im Kampf gegen das Viechzeug. Neemöl riecht zudem sehr gut. Für mich war und ist vor allem von Vorteil, dass dieses Spray im Gegensatz zu anderen Produkten rein ist und kein Teebaumöl oder ähnliches enthält, welches den Katzen schaden könnte oder gar mehr. Damit habe ich kleine Stoffstücke besprüht und diese in meine verstauten Kleiderkisten gelegt. Das ist schon mal ein guter Anfang und wirklich sehr angenehm im Geruch. Als nächsten Schritt werde ich die Möbel im Schlafzimmer mit der Möbelpflege verwöhnen. Es besteht aus Lavandinöl und Carnaubawachs. Carnaubawachs kennt und schätzt der Lieblingsmensch als gelernter Tischler. Und Lavendinöl, also Lavendel, ist immer gut. Diese Mixtur soll Kleidermotten davon abhalten, überhaupt erst Schränke aufzusuchen.

Alles in allem bin ich erfreut über die Produkte, es ist alles auf rein biologischer Basis und verträglich für Umwelt, Tier und Mensch. Ausgenommen hoffentlich die Motten, die den Geruch nicht mögen. Ich werde es testen und Euch berichten. Vermutlich dauert es eine Weile und ich überlege auch noch, den Motten den Krieg gleich auf ganzer Linie zu erklären und mit die hochnützlichen Schlupfwespen zu bestellen, die als natürliche Feinde Motteneier aufspüren und fressen. Leider ist das nicht ganz günstig, aber die Schwester des Lieblingsmenschen hat damit nach lagem Testen verschiedenster Drogeriemarktprodukte sehr gute Erfolge erzielt, nachdem sich ihr geliebter Wollteppich in eine Mottenmassenunterkunft verwandelt hatte.

Ich teste jetzt erstmal in Ruhe und berichte später über meine Ergebnisse!

anyusha-bis bald

Dies ist ein Post, für den mir die Firma Perla Natura ihre Produkte zur Vor- und Nachsorge bei M0ttenbefall zur Verfügung gestellt hat – Meine Meinung ist und bleibt davon unabhängig!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s