dies & das am Freitag | 04

fruehjahrsmuede

Frühjahrsmüdigkeit? Reste vom Winterschlaf? Allgemeine Unlust? Ich habe keine Ahnung, was es ist, aber im Moment komme ich einfach nicht recht zum Bloggen. Allerdings genau so wenig zum Stricken und zu anderen Dingen, obwohl die Zeit immer knapp erscheint und nur so vorbeifliegt. Egal. Ich sehe das entspannt. Es ist wie es ist. Nur mit dem Resultat, dass Ihr weniger zu lesen bekommt als sonst.
In den Zeiten, in denen ich im Job sehr viel und am Stück am Rechner arbeite wie zur Zeit, meide ich zuhause allerdings möglichst jegliche Tastatur, quasi eine Lightversion vom Technical Shabbat, eine Auszeit von der Technik. Hier könnt ihr von Maren Martschenko geschrieben mehr darüber Lesen. Noch ein Grund, warum es so still ist.

Heutzutage auf die moderne Technik zu verzichten ist vermutlich gar nicht so einfach. Aber zum Glück bin ich in einer Generation aufgewachsen, in der Computer und Handy noch Fremdwörter waren. Mit 29, also vor ziemlich genau 20 Jahren, habe ich meinen ersten PC mit Internetanschluss bekommen. Mit Mosaic Browser und einem winzigen Bruchteil der Webseiten, die es heute gibt. Es war auch deutlich unbunter und umständlicher. Mein erstes Handy hatte ich daher auch erst mit erwachsenen 32 Jahren. Telefonierend durch die Gegend laufen ist mir daher bis heute unverständlich und das überall und vor allem vor beliebigen Zuhörern laut zu telefonieren werde ich wohl nie nachvollziehen können. Allzu groß ist daher die Herausforderung für einen Tech Shabbat für mich nicht und ich muss sagen, es ist sehr erholsam. Wie steht Ihr dazu? Habt Ihr es schon mal probiert und wie sind Eure Erfahrungen?

Statt am Rechner zu sitzen mache ich mir im Moment Gedanken zum Balkon. Welche Blumen werden uns durch diesen Sommer begleiten und was pflanze ich wohin? An diesem Wochenende werde ich die ersten Pflanzen aussähen und habe mir dafür Anzuchttöpfchen und Saat für Schwarzäugige Susanne, Katzenminze und Schmuckkörbchen geholt. Den Rest der Einjährigen kaufe ich bei einem Pflanzen-Versand, bei dem ich seit Jahren bestellt und nur gute Erfahrungen gemacht habe: Kräuter vom Kaiserstuhl. Naja, vorher muss der Balkon aber noch geschrubbt werden, inklusive Möbel… Darum reiße ich mich nicht so sehr.

malabrigo

Aber noch ist der Frühling nicht so ganz wirklich da, also werde ich mich auch noch um mein zur Zeit größtes Strick-WIP kümmern. Und zwar meinen angestrickten Cardigan „Persistence is Key„. Ich habe ihn nun zum zweiten Mal begonnen. Den ersten Versuch habe ich aufgeribbelt, weil ich die dunkelgraue Wolle nicht so passend fand und das Muster untergegangen ist. Nun stricke ich mit der Malabrigo Worsted und die Wolle ist ja wirklich wunderschön, aber ich komme einfach nicht voran, weil es mich nicht packt. Also die Anleitung zusammen mit dem Garn oder wahrscheinlicher ist es die Anleitung überhaupt. Da alles schon wieder eine Weile in der Ecke liegt, habe ich beschlossen, es aufzuribbeln. So hat es keinen Sinn. Jetzt muss ich erstmal eine neue Anleitung für das tolle Garn finden.

Tatjana von Sewing Cupcake hat die Tage einen Artikel über Wolle färben mit Kool-Aid auf ihrem Blog reposted. Gute-Laune-Sommerfarben sind es ja auf jeden Fall, kann man nicht anders sagen. Hier habe ich eine Farbkarte gefunden, welche Farbtöne das wundersame, amerikanische Brausepulver auf naturfarbene oder braune Wolle zaubern kann. Probieren möchte ich das Färben ja auch mal, aber hier in der Gegend habe ich noch kein Angebot gefunden, es mal zu testen, ohne mir all das Zubehör zulegen zu müssen und vor allem einen geeigneten Platz dafür zu finden, wo man auch mal kleckern darf, ohne hinterher Bad oder Küche renovieren zu müssen. Vielleicht ist das ein Projekt für den Sommer und für draußen. Und da könnte ich ja erstmal mal mit einer einfachen Solarfärbung anfangen.

Übrigens: In 100 Tagen ist Sommeranfang!!!

anyusha-bis bald

Advertisements

13 Gedanken zu “dies & das am Freitag | 04

  1. Katja schreibt:

    Ach ja, mir geht es im Moment auch so. Irgendwie kommt mam nicht recht zum Stricken. Und wenn ich Zeit hätte, bin ich zu müde und habe ich keine Zeit, fliegen mir Ideen zu und ich könnte sofort loslegen. Das geht anscheinend im Moment vielen so. Aber wenn man so einen schönen Blogbeitrag liest, dann hat man gleich wieder mehr Energie.
    Ich wünsche Dir, dass du für diese tolle Wolle bald genau die richtige Idee, die nötige Zeit und den nötigen Elan zum Stricken hast. Das dauert bestimmt nicht mehr lange.
    Viele Grüße
    Katja

  2. streepie schreibt:

    Mein Gehirn möchte gerade auch nur „mindless knitting“, also einfach nur glatt rechts.
    Also tue ich ihn den Gefallen, und stricke eine Jacke fertig, die seit einem Jahr im Strickkorb wartet.

    Lochmuster und Zöpfe müssen jetzt halt warten bis ich wieder „brain capacity“ dafür habe ;-)

  3. Carina schreibt:

    Viele schöne Themen zu denen ich viele schöne Dinge schreiben möchte … in Gedanken. Denn wirklich schreibe tue ich zur Zeit auch nicht (die Community möge es mir verzeihen). Es will gerade nicht, aber so ist es dann eben.
    Eins nur zum Technik-Verzicht: hätte ich kein Kind (10), das morgens und mittags mit den Öffentlichen quer durch Berlin fährt, hätte ich auch kein Mobiltelefon. Ich bin – wie alle unserer Generation – (fast) ohne jedwede Technik groß geworden (nur Radio; Daktari und Hitparade waren Highlights) und finde wohl deshalb die heutige selbstgewählte Allzeit-Verfügbarkeit und dieses so schmerzfreie Sich-Mitteilen zu jedem Thema und egal wo echt gruselig (to say the least).
    Bei allem habe ich keinerlei Zweifel, dass aus Malabrigo Worsted ‚was ganz Tolles wird. Vielleicht nicht jetzt, vielleicht erst im Herbst, aber werden wird es. Und bei allem amüsiert es mich, dass ausgerechnet „Persistence“ nicht werden will :). Schönes Wochenende – Carina.

  4. sewingcupcake schreibt:

    Ja, also irgendwie fehlen mir momentan auch die Ideen zu bloggen, oder einfach Aktivitäten. Der Frühling kommt nicht so richtig voran und die Krankheiten grasen immernoch überall.

    Ich bin dafür, dass wir diesen Sommer Wolle färben! Was meinst du? Draußen wäre doch perfekt. Da hätte ich richtig Lust drauf. Ich bin übrigens schon fleißig am Behälter sammeln!

    Hab ein schönes Wochenende
    Tatjana

    • Anyusha schreibt:

      Liebe Gabe,
      das ist sehr lieb von Dir, an mich zu denken und ich fühle mich geehrt.
      Sei mir aber bitte nicht böse, wenn ich den nun mittlerweile dritten Liebster Award nicht mehr annehme. Aber deine Fragen werde ich trotzdem gerne in meinem nächsten Post beantworten, das mache ich nämlich ganz gerne!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s