Die verstrickte Dienstagsfrage 45/2014

die verstrickte dienstagsfrage

Das Wollschaf fragt heute:
Mit welcher Wolle habt ihr Stricken gelernt oder wiederentdeckt? Welche Wolle verstrickt ihr am liebsten? Hat es sich verändert, mit welcher Wolle ihr gerne strickt oder gibt es Garne, die ihr früher in rauen Mengen verarbeitet habt und nun könnt ihr nix mehr damit anfangen? Gibt es Wolle, die euch nicht ins Haus kommt?

Da es ziemlich lange her ist, dass ich Stricken gelernt habe – ich denke mal 3. oder 4. Klasse Grundschule – kann ich mich nicht mehr an die Wolle erinnern. Nur noch, dass ich mit oranger Baumwolle (70er Jahre halt) einen Topflappen gehäkelt habe und aus brauner Irgendwas-Wolle einen Teddybären gestrickt. Die Auswahl von Wolle in einem kleinen Dorf Mitte der 70er war sicher bescheiden, obwohl wir ein Geschäft mit Haushaltstextilien hatten und es dort auch Wolle gab. Der Zeit entsprechend tippe ich mal auf viel, viel Kunstfaseranteile. Egal, ich habe es damit ja prima gelernt.

Durch die 80er Jahre habe ich sehr viel gestrickt, immer inspiriert von der Zeitschrift „Freundin“. Wolle habe ich eher farblich passend und bezahlbar gekauft, denn das Geld für bessere Qualität hatte ich einfach nicht in Schule und Ausbildung. Durch die 90er habe ich nur noch Socken gestrickt, mit Regia Garnen meist. Seit einigen Jahren stricke ich wieder viel, und schaue nun auch auf die Qualität der Wolle. Das hat auch einen Grund, denn zum Wiedereinstieg habe ich mir erstmal aus einem nicht so teuren Garn einen Pullover gestrickt, zum Test, ob ich das noch kann und mag. Ich konnte und mochte, aber der Pullover fing nach kürzester Zeit an zu pillen und sah furchtbar aus.

Das passiert mir freiwillig nicht noch mal. Ich schaue mir heute genau an, woher die Wolle kommt. Bei gefärbten Garnen auch, welches Material dafür genutzt wurde. Es wird mir immer wichtiger, dass Tierhaltung, Produktion und Färbung korrekt sind und umweltverträglich. Zum Glück ist das Angebot groß und ich liebe ganz besonders Garne aus Merino und Alpaka. Nur alles, was flauscht wie Mohair, kommt mir nicht ins Haus, ich mag es einfach nicht. Mein Lieblingsgarn ist schön gleichmäßig, glatt, von satter Farbe und macht ein ebenmäßiges Maschenbild. Dann ist alles perfekt für mich.

anyusha-bis bald

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s