Die verstrickte Dienstagsfrage 34/2014

die verstrickte dienstagsfrage

Heute hat das Wollschaf eine ganz einfache Frage:
Wieviel Wolle braucht der Mensch?

Klingt ganz einfach, entpuppt sich aber als etwas komplizierter.
Der Mensch braucht genau die Menge Wolle, wie das aktuell angestrickte oder geplante Projekt benötigt. Soweit zur Theorie.

Leider gibt es Sonderverkäufe und -angebote, verschobene und erstmal ganz auf Eis gelegte Projekte, Stimmungswechsel und daher plötzlich neue Lieblingsfarben, Woll-Geschenke, verlockende neue Materialien im Sommer und im Winter, verlockende neue Projekte, verlockende neue Fotos diverser Mitstrickerinnen, Mal-eben-noch-mitnehme-Wolle und ruckzuck ist der Schrank voll, wenn nicht gar nicht viel mehr.
Kaum hat man ein Projekt beendet und möchte ein neues Starten, sitzt man vor seinen Schätzen und es ist ein wenig verhext, aber die passende Wolle ist nicht wirklich darunter und müsste vielleicht doch besser neu beschafft werden, damit das auch wirklich gut wird…
Da hilft nur eins: Ein Wollkauf-Verbot, eine ganz strenge Garndiät und vor allem Disziplin ;-)
Habe ich nicht, daher könnte ich mich auch einige Pullis und Jacken, Schals, Mützen und Socken lang über Wasser halten. Aber ich arbeite am Abbau und stricke Socken, die ich inzwischen farblich nicht mehr so mag. Strafe muss sein! ;-)

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Die verstrickte Dienstagsfrage 34/2014

  1. Heidrun schreibt:

    so geht´s mir auch immer, vor allem da mein Lager vom Onlineshop voll ist. Inzwischen lasse ich immer meine Tochter entscheiden, aus welcher Wolle die nächsten Socken entstehen :-)

  2. Ute schreibt:

    naja, man muss doch auch für schlechte Zeiten horten, oder? Stell Dir vor das Internet bricht zusammen, der Laden um der Ecke schliesst – dann ist man froh wenn man einen riesigen Berg Wolle hat :)

  3. Tüt schreibt:

    Ja, das kenne ich nur zu gut. Meistens kann ich mich ganz gut zurückhalten … häufig aber auch nicht. :D Gerade Sockenwolle ist da gefährlich, die kann man nämlich immer mal so mitnehmen. SOnst siegt wirklich die Vernunft, wenn ich etwas schön finde, denn wenn ich gar nicht wieß, was daraus werden soll, kann ich die benötigte Menge nicht einschätzen und kaufe auch nichts :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s