Free Pattern Friday: Keiko

FPF-Keiko
Foto © sarijaotto

Oft frage ich mich, warum viele Strickstücke so arg tailliert sind, zu knapp, zu kurz oder alles gleichzeitig. Für viele – auch für mich – sind solche Passformen alles andere als perfekt und betonen geradezu die Stellen, die man eigentlich eher kaschieren möchte. Zumindest empfinde ich das so. Als die Boxy-Pullover in Mode kamen, war ich sehr angetan. Pulli drüber – Bauch weg. Leider waren die Schnitte oft extrem weit und mit sehr engen Ärmeln und stark überschnittenen Schultern. Die Länge ist beim Stricken ja zum Glück variabel. Richtig vorteilhaft ist das aber auch nicht.
Genau die gute Mischung von dem, was ich gerne hätte, hat der Pullover „Keiko“. Ein lässiger Wohlfühlpullover im Boyfriend-Style, schön weit geschnitten, ohne die Form zu verlieren. Gut, die Ärmel würde ich kürzen, denn krempeln finde ich nicht so gut. Er wird von oben als Raglan gestrickt und ist auf jeden Fall anfängertauglich. Gestrickt wird in Nadelstärke 4,5 mm (3,5 mm für die Bündchen). Größe S – XL sind in der Anleitung vorhanden.

Keiko
Design: Sari Nordlund

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s