Neues dunkelbunt Gestrick

Endlich gibt es mal wieder was zu sehen bei mir! Es ist schon eine Weile nichts mehr fertig geworden. Angefangene Strickprojekte habe ich genug, aber im Moment wenig Lust auf Großes wie die halb fertigen Pullover. Aber inzwischen sind zwei kleinere Sachen fertig geworden.

Nummer 1 ist ein Trillian von Martina Behm, den ich vor einiger Zeit angefangen und fertig gestrickt hatte, aber nicht zeigen konnte, da er ein Geschenk war.

Trillian01 Trillian03

Verstrickt habe ich knapp 150 Gramm weiche Tücher-Merinowolle, gefärbt von Anja Srol in Meeresfarben nach Wunsch mit Nadelstärke 3,5 mm. Leider ist der Farbton nicht 100%ig wiedergegeben, die Farben leuchten viel mehr.

Nummer 2 ist ein Loop-Schal mit einfachem Lace-Muster. Die Anleitung war einige Tage frei erhältlich und ist nun wieder eine Kaufanleitung und bei Ravelry zu bekommen: Petrichor von Michelle Meyer. Das Stricken geht recht schnell und das Muster ist leicht und macht Spaß.

Petrichor00 Petrichor01 Petrichor02

Gestrickt aus 95 Gramm Wollmeise Pure „We’re different“ in Nadelstärke 4,0 mm.
Das war meine erste Wollmeise und das Stricken damit ist echt toll. Im Gegensatz zu vielen anderen Merino-Garnen ist die Wollmeise nicht elastisch, ähnelt eher einem Baumwollgarn, finde ich. Und sie hat wirklich dieses ganz besondere Leuchten und eine interessante Farbtiefe, welche meine Kamera natürlich nicht wirklich sehen will oder kann. Der Cowl gefällt mir auch sehr gut, ich würde nur beim nächsten Mal einen Mustersatz mehr machen. Denn ich habe ja etwas dünneres Garn als in der Anleitung genommen und ich fände etwas mehr Volumen auch nicht übel.

Petrichor-gespannt

Zum Schluss ein Foto, das den Schal direkt nach dem Stricken und nach dem Entspannungsbad und Trocknen zeigt.
Ich habe ihn nicht gespannt, denn dafür habe ich keine passende Möglichkeit. Nach dem Waschen habe ich in lediglich vorsichtig auf einem liegenden Handtuch zurecht gezogen und trockenen lassen. Das ist vielleicht nicht optimal, aber ich finde, es reicht für meine Ansprüche vollkommen aus. Und der Unterschied ist deutlich!

 

Advertisements

9 Gedanken zu “Neues dunkelbunt Gestrick

  1. madameflamusse schreibt:

    PuffpengBum, voll getroffen. Ich suche seit ner Ewigkeit ein gescheites Türkis – und hier ist es. Einfach Fabelhaft, habe mich direkt in ALLES verliebt. Und der Trillian ist supergenial. Ist das lochmuster so gradlinig geworden oder hast Du den auch etwas zurechtgeschoben beim trocknen o.ä.? Auch der Cowl is supersüß, wunderschönes Muster! <3 Love it!

    • Anyusha schreibt:

      Danke, danke! :-)
      Ich habe den Trillian schon so gut es ging auf meinem Handtuch zurechtgeschoben. Aber es wird auch so recht gerade, öffnet sich durch das Auslegen aber etwas mehr. Spannen kann ich nicht. Ist so schon mit den Katzen ein Abenteuer, die müssen ja alles untersuchen.

      • madameflamusse schreibt:

        Du der Link zur Wolle geht zu Facebook, da bin ich nicht. Gibts da noch woanders nen Seite zur Wolle?
        Entstehen die Lücken beim trilian einfach nur durch einen Umschlug und 2 Zusammendtricken?
        Ja, Katzentechnisch das kenne ich gut und die lieben Strickzeug und Wolle :-) Ich strick grad auch ein ganz ganz schlichtes Schaltuch das werd ich an den Wäscheständer hängen und versuchen mit Klammern zu beschweren. Liebe Grüße

      • Anyusha schreibt:

        Ja, es gibt auch eine Webseite von Anja Srol. Dort ist ein Kontakt und ich glaube auch Preise. Schau einfach.
        Das ist in der Tat beim Trillian nur 2 zusammenstricken, 1 Umschlag. Der ist einfach und entspannt zu stricken. Ich finde ihn allerdings mit nur 100 g Wolle zu klein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s