Das war mein April

Mei
Schwierig, so ein Monatsrückblick in nur neun Bildern, wo doch immer so viele Fotos auf meinem Handy schlummern. Das habe ich fast immer dabei und damit mache ich meist und vor allem unterwegs meine Bilder. Dieses Mal habe ich sie wieder mit dem Apple Programm Fotor zu einer Collage zusammengefasst.

  1. Der Monat begann mit einem Frühstück in einem ganz, ganz netten Café in Bielefeld-Sennestadt, dem Café Törtchen. Köstlich und wirklich zu empfehlen.
  2. Elmo ist drei Jahre alt geworden und ein Sonnenschein. Es kommt mir gar nicht so vor, als wäre er schon so lange bei uns. Grad war er noch so ein kleiner Krümel und nun so ein großer, brauner Schokobär.
  3. Auch im April ging das Stricken etwas voran, der Pulli ist aber noch fern vom Fertigwerden. Nicht immer habe ich Lust und Laune auf so dünnes Garn und langsames vorankommen.
  4. Mit dem Mann in Wiedenbrück bei den Alltagsmenschen. Eine nette Begegnung.
  5. Der Balkon war im April endlich soweit, das er bepflanzt werden konnte. Und das ist er nun: Fertig bis auf ein paar Kleinigkeiten. Nun muss alles nur noch wachsen und blühen.
  6. Ein seltener Gast und vor allem auf dem Balkon. Lange habe ich einen sehen wollen und da war er: Ein Schnegel! Noch klein und in einem alten Untersetzer. Nun kriecht er unter den Holzplanken und frisst hoffentlich alle alten Blätter und vor allem Nacktschnecken.
  7. Überall grünt und blüht es. Das Gelb vom Löwenzahn ist schon einmalig schön.
  8. Im April haben wir auch angefangen, mal etwas zu wandern. Nur wenige Schritte aus dem Haus ist man in der Natur und es gibt viele Wege, die es zu entdecken gibt.
  9. Die erste längere Runde ging unter anderem um den Obersee. Langweilig und vor allem eins: Voll.

Hallo Mai! Mal sehen, was du so bringst!

Advertisements

8 Gedanken zu “Das war mein April

      • Anyusha schreibt:

        Oh, keine Ahnung, ob man die züchten kann :-)
        Unserer ist in der Unterwelt unterm Balkon verschwunden und ich weiß nicht, ob er dort alleine rumwuselt oder Familie hat. Man kann ihn nicht sehen. Und angeblich fressen die das, was dann mal deinen Salat essen will. Zumindest Tigerschnegel. :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s