Eine neue Mütze für mich

Ich gehöre zu den Menschen, die zwar meist irgendwas stricken, zum Beispiel Mützen, die aber fast nie eigene, selbstgestrickte Mützen tragen. Nicht, weil ich mein Gestrick nicht tragen würde, sondern weil fast nie eine bei mir bleibt oder ich sowieso gleich für Familie und Freunde stricke. Aber das soll sich jetzt auch mal ändern, solange es noch kalt ist. Inzwischen mache ich den zweiten Teststrick, also die zweite Mütze in einem neuen, ganz schlichten Muster. Die Form sollte nicht allzu weit sein und zu allem passen sollte sie auch. Ich trage Mützen an „bad hair days“ auch gerne in der Wohnung und das kommt schon gelegentlich mal vor. Dick gemusterte Exemplare mit Bommel habe ich zwar, aber das ist dann doch etwas zu viel des Guten für innen. Ganz ohne Muster ist auch langweilig, daher habe ich ein bisschen Farbe hineingebracht. Und sie gefällt mir gut, so wie sie ist. Die erste Testmütze ist grau mit petrol geworden, auch sehr schön. Das Gute daran ist, dass man beliebige Reste einstricken kann – in diesem Fall mit doppelten Faden gestrickte Alpakawolle – und nur etwa 8-10 Gramm dafür braucht. Anfängertauglich ist sie auch. Sobald ich die Mütze fertig habe, schreibe ich einfach mal die Anleitung dazu auf.

Neue-Muetze

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s