Von Bier und Heilsteinen

2012-11-28 18.05.16Nichts ist praktischer, als hin und wieder beim Nachhausekommen knapp an der Wohnungstür vorbei in eine kleine Kneipe zu schlittern. Ein Absacker nach der Arbeit ist eine prima Idee, die allerdings nicht nur der Mann und ich haben. Daher gibt es dort auch beständig eine nette Auswahl bekannter Gesichter in der kleinen Ecke neben der Theke. Gestern waren also wie immer die selben Verdächtigen dort und wie immer saß jeder vor seinem Lieblingsgetränk. Das muss ich gar nicht mehr ordern, das kommt von alleine: ein dunkles Weizen, für den Mann ein Pils. Quatschen, den Tag Revue passieren lassen, den neuesten Tratsch hören. Nach zwei Runden saß er dort auf einmal zwischen uns. Ein älterer Typ mit spärlichem Haar, dafür um so längerem weißen Philosophenbart. Oft dort gesehen im Sommer, kamen wir ins Gespräch. Vielmehr sah er mich eine Weile an und meinte: „Deine Aura ist riesig, so wunderbar rot und orange, warum versuchst du sie zu verstecken?“

Äh…? Der Mann und ich schauten uns etwas spärlich an ob einer so unvermittelten, leicht schrägen Aussage. Und dann begann er zu erzählen. Was er über mich sehen kann. Nettes und nicht so Nettes, aber Wahres. So ein unvermittelter Exkurs in die Welt der Esotherik beim Bierchen am Abend war zwar etwas seltsam, aber interessant auf jeden Fall. So haben wir viel über Energie gehört, von Blockaden und fließen lassen, hielten minutenlang Heilsteine in den Händen, die nach dem Aufladen mit Energie kleine Bilder in ihren Adern erkennen ließen. Habe ich die echt gesehen, habe ich mich hinterher gefragt. Aber da war was, trotz Bier, echt! Und er hat mir mit auf den Weg gegeben, so zu bleiben, wie ich bin. Auch mit den Pfunden zuviel, die ich mit mir rumschleppe, denn die Leute mögen genau mich, wie ich bin. Was ich auch schwer hoffe! Alles in allem wurde der Abend viel länger, als geplant. Und ich fand es irgendwie motivierend. Für was auch immer, das finde ich noch raus. Und auch, was eine rot und orange Aura bedeutet. Auf jeden Fall wirkt es. Heute morgen auf dem Flur hatte ich den Eindruck, da ist was um mich und das war wirklich groß ;-)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s