Auf den Nadeln

Schön breit und kuschelig soll er werden, aber nicht so viel Muster haben, denn der Schal muss sich auch vorm Fernseher oder in der Bahn problemlos stricken lassen. Also nur etwas rechte und linke Maschen und ganz easy going. Das muss auch mal sein!

Freitags-Füller #392

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

1.  Muss man eigentlich…? Man muss nicht!

2. Das Leben war doch so viel sorgloser, als ich jung war.

3. Der Geruch von Patchouli. Schon immer und ewig mein Lieblingsduft.

4. Nach der x-ten erfolglosen Diät habe ich gedacht: was soll das?

5. Meine Mutter sagte beim letzen Telefonat: „Kind, lebst Du noch?“

6. Die Wahrheit ist, es wird vorbeigehen. Und zwar ziemlich alles.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf neue Schuhe (der Plan für heute ist Schuh-Shopping), morgen habe ich einen Nähnachmittag mit „sewingcupcake“ Tatjana geplant und Sonntag möchte ich die Füße hochlegen und Stricken!

Danke Barbara für den heutigen Freitags-Füller! Zu ihrer Seite Scrap-Impulse geht es HIER LANG.
Wenn ihr mitspielen wollt, könnt ihr die Fragen gerne auf euren Blogs beantworten und in Barbaras Kommentaren verlinken.

Ich liebe Instagram

Meine liebste Social-Media-Plattform ist mit großem, großem Abstand Instagram. Dort bin ich regelmäßig mit meinem Account ‚anyusha‘ aktiv und poste vieles von mir und den Katzen. Rechts hier auf der Seite sieht man immer die letzten Bilder. Nun will ich einfach mal versuchen, auch Instagram-Fotos hier einzubinden, denn es ist so ein schnelles und spannendes Medium. Ich mag auch die neuen Instagram Stories, da sich mir Snapchat nie so richtig erschlossen hat und ich nicht noch eine App haben wollte. Die Tage werde ich Euch mal wieder ein Buch vorstellen, mal sehen, ob es mit Instagram-Fotos und -Videos funktioniert. Ich bin gespannt und teste einfach mal ein Bild mit meinen letzten selbstgestrickten Socken, die ich vorm Verschenken schnell noch fotografiert hatte.

Und auf einmal waren drei Paar Socken fertig. #sockenstricken #sockenstrickenmachtspass #sockknitting #strickenmachtglücklich

A photo posted by Anja, Elmo & Tyson 🇩🇪 (@anyusha) on



Ahhh :-) Na dann kann’s ja weitergehen!
Mein Account ist für alle nicht App-Besitzer auch hier zu erreichen:
https://www.instagram.com/anyusha/

anyusha-bis bald

Merken

Was inzwischen passiert ist

Hallo zusammen, hier bin ich wieder.
Nähprojekte Sommer 2016

Vielleicht hat mich die/der ein oder andere sogar vermisst? Das wäre schön. :-) Und was inzwischen passiert ist? Nichts wirklich und doch viel. Ich habe die kreative Pause genossenen und keine einzige Stricknadel im wunderbaren, langen Sommer bewegt. Heute beginnt der Herbst, daher bekomme ich auf einmal auch wieder Lust, etwas zu machen. Ganz untätig war ich ja nicht, ich habe genäht und kann nun inzwischen ganz leidlich gut passende T-Shirts und Langarm-Shirts nähen. Hinzu sind zahlreiche Kleinteile gekommen, von iPad-Hüllen über Gardinen und Kissenhüllen war alles dabei.
Nähen ist wichtig für mich geworden und so wird es ab jetzt auch hier im Blog einziehen. Es wird kein reines Strickblog mehr, aber das war es eh nie wirklich. Auf jeden Fall geht es weiter. Ich freu mich und ich hoffe, ihr auch!

anyusha

Freitags-Füller #367

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

1.   Es hat Spaß gemacht, mal wieder richtig schöne Frühlings- und Sommerkleidung zu shoppen.

2.   Eine Weile hatte ich nicht so die Meinung zu dem Thema.

3.   Ich habe gedacht, bin ja nicht mehr 20 und es ist ja nicht so wichtig, in was man sich hüllt.

4.   Aber immer nur schwarz und schlicht und unauffällig? Besser nicht.

5.    Espresso Tonic? Was soll das sein? Nie gehört und hört sich auch nicht so lecker für mich an.

6.    Immer wichtiger geworden in den letzten Jahren sind mir wunderbar bequeme Schuhe an den Füßen.

7.   Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Kochen und ein leckeres Abendessen, morgen habe ich den Wochenmarkt mit Blumen- und Kräuterkauf geplant und Sonntag möchte ich endlich mal wieder ein T-Shirt nähen!

Danke Barbara für den heutigen Freitags-Füller! Zu ihrer Seite Scrap-Impulse geht es HIER LANG.
Wenn ihr mitspielen wollt, könnt ihr die Fragen gerne auf euren Blogs beantworten und in Barbaras Kommentaren verlinken.

Lamana Nazca und stoffe.de

Seit ich nähe, also seit ziemlich genau einem Jahr, bin ich zufriedene Kundin bei stoffe.de. Ich mag die große Auswahl, die Stoffproben und die schnelle Lieferung. Und bisher war mein Blick immer nur auf das Stoffangebot und das Nähzubehör fixiert, bis mir stoffe.de diese tolle Kooperation anbot. Ja, es gibt dort auch Wolle :-)

Stoffede01

Mit Rellana, Schachenmayr, Rico und Lamana ist die Markenvielfalt nicht groß, dennoch bekommt man bei stoffe.de für die meisten Strick- und Häkelprojekte das passende Garn. Lamana hat mich in der Auswahl sofort angesprochen. Seit ich sie hier schon einmal zu einer Mütze verstrickt habe, bin ich begeistert von der Qualität und ich durfte mir die Lamana Nazca in einem tollen Dunkelblau aussuchen, die ich schon länger für eine Zopfmütze in der Auswahl hatte.

Lamana Nazca ist ein recht dickes Garn (Nadelstärke 7-8 mm) aus 40% Alpaka, 40% Schurwolle und 20% Polyamid. Es hat einen leicht seidigen Glanz und es ist minimal flauschig und fühlt sich herrlich weich an. Das Muster für die Mütze habe ich mir beim Stricken überlegt, denn ich finde, man muss immer erst sehen und fühlen, wie sich die Wolle beim Stricken verhält, um mehr oder weniger Zöpfe zu machen oder deren Größe anzupassen. Den Rand im Rippenmuster habe ich mit Nadelstärke 7 mm, den Rest der Mütze in Nadelstärke 8 mm gestrickt.

Stoffede02

Bei 60 Maschen im Anschlag passte das asymmetrische Zopfmuster über 10 Maschen perfekt, bei welchem ich die Richtung nach drei Zöpfen geändert habe. So ist eine wunderschöne, warme und weiche Mütze entstanden. Was noch sehr positiv ist: Die Wolle ist sehr anschmiegsam und kratzt kein bisschen. Mit zwei Knäuel Lamana Nazca (Lauflänge ist 50 Meter/50 Gramm) bekommt man eine lässige Mütze hin, die von toller Qualität ist und unter 10 Euro kostet. Das ist ein richtig gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Bestellen könnt ihr sie hier in 23 verschiedenen Farben und natürlich gibt es auch alle anderen Sorten von Lamana. Die nächste Stoffbestellung um etwas schöne Wolle zu ergänzen ist nicht die schlechteste Idee! Bis zum 15. März gibt es zu jeder Lamana Bestellung das Lamana-Magazin mit Strickanleitungen kostenlos dazu.

anyusha-bis bald


Die Wolle für diese Mütze wurde mir von stoffe.de zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank dafür! Es war mir eine Freude!

Wollmeisen in Bielefeld gelandet

So langsam wird es Zeit für den Frühling. Draußen ist es zwar noch trübe und grau, dafür tut sich etwas in meinem Bielefelder Lieblingswollshop knit&purl. Die Frühlingsgarne haben Einzug gehalten und mit ihnen eine kleine Sensation: Die Wollmeise hat ihren Weg zu uns in die Stadt gefunden.

K&P_01

Nur wenige Händler in Deutschland haben Rohrspatz & Wollmeise im Programm, einer davon ist ab sofort knit&purl in der Bielefelder Altstadt, quasi direkt gegenüber vom Leineweber-Brunnen. „Noch sind nicht alle Farben eingetroffen, wir räumen noch ein“, erzählt Birgit Fuchs, die Inhaberin von knit&purl. Mit einer kleinen Auswahl aus den unzähligen Wollmeise-Farben in den Qualitäten Pure und Lace möchte sie nun schauen, wie sich die Wolle im Sortiment ihres wunderschönen Ladens macht.

K&P_05

Die Besuche dort sind immer etwas Besonderes, es ist sehr einladend und gemütlich. Schon beim Betreten des großzügigen Verkaufsraums merkt man, dieser Laden hat eine ganz spezielle Atmosphäre und strahlt Ruhe und Wärme aus. Und es fällt auf: Keine übervoll gepackten Regale mit Wolle der üblichen Hersteller, sondern von Birgit Fuchs ausgewählte Garne, die ihrem Konzept von nachhaltiger und natürlicher Produktion folgen, oft handgefärbt, aber dennoch bezahlbar. Modische Garne mit dem gewissen Etwas und einer entsprechenden Qualität, wie auch ansprechende Einsteiger-Garne zu günstigen Preisen.

K&P_03

Einiges an Überzeugungsarbeit braucht es schon, denn nicht jeder Kunde ist sofort bereit, für ein hochwertiges Garn auch mehr zu bezahlen, erzählt Birgit Fuchs. Nach nunmehr einigen Jahrzehnten des Strickens kann ich für meinen Teil aber nur zustimmen. Nichts ist schlimmer, als unzählige Stunden an einem Teil zu arbeiten, das nach drei Mal tragen und einer Wäsche reif für die Kleidertonne ist. Ich überlege mir inzwischen sehr gut, was ich machen möchte und suche mit Bedacht ein passendes Garn dazu, an dem ich lange Freude habe. Was mich dann auch direkt in den Laden zum neuen Wollmeise-Angebot führte, nachdem mich der Newsletter von knit&purl mit den tollen Neuigkeiten erreicht hatte.

K&P_02

Neben dem neuen Wollmeise Garn gibt es aber natürlich auch noch viele andere Marken, die mir dort sehr gefallen. Geilsk ist eine davon. Tolle Qualität und tolle Farben! Ihr ganzes Wollangebot hat Birgit Fuchs auf ihrer Webseite gelistet. Dort erfahrt ihr auch über aktuelle Termine wie den anstehenden „Look&Tell“ in der kommenden Woche oder über Neues im Shop. Ein paar Entwürfe von Birgit Fuchs könnt ihr ab sofort auch bei ravelry bewundern. Und bei Fragen zu Wolle und Projektideen, zu Anleitungen oder jeglichen anderen Strickfragen gibt es auch immer eine kompetente Beratung vor Ort.

K&P_06

Wie ihr euch sicherlich denken könnt, mit leeren Händen bin ich nicht nach Hause gegangen. Mein Geburtstagsgeld habe ich gut angelegt und wenn alles fertig ist, was ich gerade so auf meinen Stricknadeln habe (mein Vorsatz für 2016), dann geht es los mit einem neuen Pullover. Dazu aber ein anderes Mal mehr :-)

anyusha-bis bald

Und falls ihr mal in Bielefeld seit, hier der Kontakt. Schaut mal rein!

knit&purl
Wolle am Leineweber
Altstädter Kirchplatz 3
33602 Bielefeld

Lebenszeichen

Nicht, dass Ihr denkt, ich hätte mich heimlich verdrückt oder mein Blog vergessen.
Aber nein. Ganz und gar nicht.
Nur manchmal ist es das Leben, welches andere Prioritäten setzt als man selbst gerne für sich hätte. Der Burn-Out des Mannes ist auch für mich nicht so einfach und es kommt manchmal einfach viel Ungünstiges zusammen, wenn man es grad gar nicht braucht. Und es braucht Zeit. Die ein oder andere von Euch wird es wissen.

Genug geklagt: Ich stricke und nähe noch und kann Euch bald auch wieder etwas zeigen. Ich teste ein wunderbar weiches Garn von Lamana namens Nazca, versuche mich an einer Fair-Isle-Mütze und habe neben den laufenen und zahlreichen Sockenprojekten auch ein tolles Tuch auf den Nadeln. Aber erstmal feiere ich nächste Woche mein halbes Jahrhundert.

Bis die Tage. Dann auch wieder mit Fotos.
Anyusha

Dunkelbunter Weihnachtsgruss

Weihnachtsgruss2015

Euch allen wünsche ich ein unvergessliches, leckeres, verschneites nicht zu sehr verregnetes, ruhiges, geschenkereiches, friedliches und besinnliches Weihnachtsfest sowie ein paar Tage mit viel Zeit für Gemütlichkeit und natürlich noch mehr Zeit für Kreativität vor dem unvermeidlichen Rutsch ins neue Jahr. Kommt gut rein und bleibt gesund!

Man liest sich! :-)

anyusha-bis bald

Re-Jeans von Pascuali

Pasculi01

Eine vegane Wolle recycelt aus alten Jeans? Baumwolle habe ich bisher so gut wie gar nicht verstrickt, daher hörte sich die Anfrage von der Firma Pascuali aus Pulheim, ob ich das Garn Re-Jeans testen möchte, gleich doppelt interessant an. Und war zugleich eine Herausforderung für mich als bekennende „Weichwollestrickerin“.

Pascuali schreibt auf der Webseite dazu: „Dieses robuste Baumwollgarn wird aus recycelten Baumwollfasern hergestellt. Die Fasern stammen von gebrauchten Jeans, die Schritt für Schritt wieder bis zur Einzelfaser aufgelöst und gereinigt werden. Nach der Reinigung werden die Fasern neu gemischt und zu einem Strickgarn versponnen. Durch den Recyclingprozess erhält das Garn eine schöne rustikale und ansprechende Strukturierung. Es erinnert an Bouretteseide.“

Die Idee, ein Garn aus Denim herzustellen, dass aus gereinigten und geschredderten Jeanshosen besteht, finde ich genial. Es trifft den Zeitgeist. Dass alte Kleidung eine zweite Chance bekommt und man Dinge wiederverwertet, das passt auch in meine Vorstellung von einem nachhaltigen Leben. Daher gibt es hier schonmal ein großes Plus.

Pasculi02

Das Garn kommt eher robust daher und hat einen recht festen Griff. Es fühlt sich wirklich genau so an wie meine Jeans, die ich gerade trage. Schön, dass das Endprodukt seine Herkunft nicht leugnen kann. So habe ich mir vorgenommen, einen Schal daraus zu stricken. Einen Schal, den ich auch im Büro tragen kann, wo normale Wolle einfach zu warm ist. Ich selbst habe mich dann etwas schwer getan mit dem Muster für den Schal und musste erst einmal einige Versuche starten, weil mir nie etwas so richtig gefiel. Das liegt an meiner Unerfahrenheit mit Baumwollgarnen und weil ich nicht abschätzen konnte, wie welches Muster wirkt.

Pasculi03

Die Re-Jeans und ich haben uns aber am Ende gefunden und ich habe einen Loop-Schal angefangen, der aus einem simplen Loch- und Perlmuster besteht. Mit Nadelstärke 4,5 Millimeter geht es recht schnell voran und die Wolle strickt sich auch überraschend leicht und gut. Ich freue mich über das Experiment, mal etwas anderes als Merino, Schurwolle oder Alpaka zu verstricken. Das Wissen, eine vegane Wolle zu verarbeiten, die aus recycelter Kleidung besteht, gibt mir ein gutes Gefühl, auch wenn ich sonst ebenfalls versuche, auf die Herkunft der Garne zu achten. Paul Pascuali steht zudem persönlich dafür, dass die Produktion seiner Garne nach sozialen und ökologischen Gesichtpunkten einwandfrei erfolgt.

Mein Fazit: Einfach mal was Neues wagen ist eine gute Idee und dieses für mich neue, nachhaltig produzierte Garn macht mir nach einigen Anfangsschwierigkeiten viel Freude und ein gutes Strickgefühl dazu! Wer also auf kuschelweich verzichten kann und dafür ein robustes, aber kühles und veganes Garn sucht mit einem zudem sehr guten Preis, ist mit Re-Jeans von Pascuali bestens bedient.


Re-Jeans von Pascuali aus recycelter Baumwolle

  • Zusammensetzung: 100% Baumwolle
  • Lauflänge: 192m/100g
  • Empfohlene Nadelstärke: 4,5 – 5 mm
  • Empfohlene Maschenprobe: 28 Reihen und 20 Maschen auf 10 x 10 cm.
  • Das Garn wird im 100g-Knäuel geliefert.
  • Garnart: 4fädiger Zwirn
  • Preis: 7,49 Euro
  • Erhältlich in 10 Farben

Die 300g Wolle „Re-Jeans“ für das Projekt wurde mir von der Firma Pascuali zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Meine Meinung ist und bleibt davon unabhängig.